Elektroroller überwintern?

Was mache ich mit meinem Elektroroller im Winter?


Grundsätzlich spricht nichts dagegen einen Elektroroller auch im Winter zu fahren. Folgende Punkte sollten Sie allerdings beachten um möglichst unbeschadet durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

Der Akku mag es nicht kalt!

Eine Faustregel besagt den Akku immer WARM LADEN UND KALT FAHREN

Ein Lithium-Ionen Akku bringt die optimale Leistung und damit Reichweite bei einer Temperatur von circa 20 Grad Celsius. Kälte führt allerdings dazu, dass die chemischen Reaktionen bei Temperaturen unter 10 Grad Celsius und besonders im Minusbereich langsamer ablaufen. Daduch kann es zu nicht unerhelblichen Leistungseinbußen kommen.

Auf die veränderte Situation im Winter kann man sich aber gut einstellen und die etwas geringere Reichweite und die geringere Geschwindigkeit gut einplanen.

Akku lagern im Winter

Den Akku aus dem Elektroroller entnehmen und bei ca. 20 Grad plus lagern und regelmäßig aber mindestens einmal im Monat aufladen. Der Ladestand sollte zwischen 40% und 80% betragen. Diese Angaben gelten nur für den Winter, im Sommer kann ganz normal von Null bis 100% geladen werden.

Der Elektroroller sollte an einem trockenen, nicht zu kaltem Ort, am Besten in einer Garage abgestellt werden. Steht dieser nicht zur Verfügung kann man sich auch mit einer speziellen, guten Winterplane behelfen. Denke bitte daran deinen Elektroroller regelmäßig von Schmutz, Eis und Salz zu befreien.

Matsch und Schnee

Nach unseren Erfahrungen macht es nicht viel Freude und ist gefährlich bei Matsch und Schnee unterwegs zu sein. Die Sichtverhältnisse sind schlecht, es ist glatt, nass, rutschig. Die anderen Verkehrsteilnehmer sind mit sich selbst beschäftigt, auch sind die Bremswege für Autos und eRoller aufgrund der Straßenverhältnisse länger. Deshalb würden wir vor Fahrten bei Matsch, Schnee, Eis und Starkregen abraten.

Grundsätzlich sind einspurige Fahrzeuge von der Winterreifenpflicht ausgeschlossen. Wir persönlich glauben auch nicht, dass Winterreifen die Fahrsicherheit, bei den genannten Straßenverhältnissen, besonders verbessern.

Trockene Kälte und Sonne

Hingegen steht bei trockener Kälte, entsprechend warm angezogen, eine Ausfahrt mit dem Elektroroller nichts entgegen. Prüfe regelmäßiger als sonst den Reifendruck, die Bremsen und die Beleuchtung. Wichtig sind auch passende Handschuhe damit du nicht aus Versehen auf den falschen Schalter an deinem Elektroroller drückst. Gut sitzen sollte auch der Schal um deinen Hals und die Jacke gut geschlossen sein. Flatternde Kleidungssücke können dich vom Verkehr ablenken und sich verheddern, was bei glatter Fahrbahn nicht so lustig werden kann.

Fahrsicherheitstrainings

Willst du für den Notfall üben? Dann melde dich doch zu  einem Fahrsicherheitstraining bei einer Fahrschule oder dem ADAC an. Das ganze Jahr über werden Fahrsicherheitstrainings für Rollerfahrer jeden Alters- und Erfahrungsstufe angeboten. Dort lernst du, sich auch in ungeplanten Situationen richtig zu verhalten.

Elektroroller einwintern aber keinen Platz dafür?

Dann bringen dein geliebtes Stück zu uns. Wir hegen und pflegen deinen Elektroroller für dich. In den Wintermonaten brauchst du dir keine Gedanken mehr zu machen wann du das letzte Mal den Akku geladen hast und ob die Rollergarage noch fest verzurrt ist. Bei uns steht der eRoller im trockenen, wir kümmern uns um den Akku und laden ihn regelmäßig auf.

Für einen Euro pro Tag kannst du dein eZweirad inklusive Akkupflege bei uns überwintern lassen.

Gerne machen wir auch den Service für dich damit du im Frühjahr bei den ersten Sonnenstrahlen wieder entspannt losdüsen kannst.

Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit, bei weiteren Fragen gehts hier zu unseren Kontaktdaten

Adventskerze für Blog Elektroroller überwintern

  • INSTAGRAM

    Keep in touch & Share

  • GOOGLE+

    Keep in touch & Share

  • YOUTUBE

    Keep in touch & Share

  • XING

    Keep in touch & Share

  • FACEBOOK

    Keep in touch & Share

  • PINTEREST

    Keep in touch & Share